Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Investmentbranche sammelt 4,4 Mrd. Euro neue Mittel

Im April sammelte die deutsche Investmentfondsbranche per Saldo 4,4 Mrd. Euro neue Mittel ein. Dabei flossen den für institutionelle Anleger aufgeleg- ten Spezialfonds 5,7 Mrd. Euro zu.
Publikumsfonds verzeichneten Abflüsse in Höhe von 1,3 Mrd. Euro. Dies ist der jüngsten Statistik des BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V. zu entnehmen. Bei den Publikumsfonds führen Misch- fonds die Absatzliste mit einem Netto-Mittelzufluss von 0,4 Mrd. Euro an. Auf den weiteren Plätzen folgen wertgesicherte Fonds (plus 0,2 Mrd. Euro) und Rentenfonds (plus 0,1 Mrd. Euro). Unter dem Strich gaben Anleger Geld- marktfondsanteile im Wert von 0,7 Mrd. Euro zurück. Aus Aktienfonds zogen Anleger per Saldo 1,1 Mrd. Euro ab. Die Entwicklung der Offenen Immobi- lienfonds entspannt sich weiter. Im April verzeichnete diese Fondsgruppe einen Abfluss von 0,4 Mrd. Euro.

.



Das Gesamtvolumen der deutschen Fondsbranche erhöhte sich auf Jahressicht um 15 Prozent auf 1.191 Mrd. Euro (30. April 2005: 1.040 Mrd. Euro). In Publikumsfonds verwaltet die Branche per Ende April 2006 insgesamt 561 Mrd. Euro. Auf Spezialfonds entfallen 630 Mrd. Euro.