Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Intercontinental Hotels & Resorts eröffnet weiteres Hotel in Moskau

Wie die InterContinental Hotels Group (IHG) bekannt gab, soll im Jahr 2010 das InterContinental Moskau eröffnet werden. Die erforderlichen Verträge sind unter Dach und Fach. Erst am 10. Januar hatte in den USA das InterContinental Los Angeles Century City eröffnet, und im November hatten zeitgleich zwei Flaggschiffe der Hotelkette, das InterContinental London Park Lane und das InterContinental Boston, den Betrieb aufgenommen. Ihnen soll nun das InterContinental Moskau folgen.

.

Die Entwicklung des InterContinental Moskau übernimmt die Rossiyskiy Kredit Bank, die Leitung wird von der IHG gestellt. Der Hotelneubau mit 205 Zimmern wird auf dem Grundstück des ehemaligen Minsk-Hotels in der Twerskaja-Straße 22 und damit in unmittelbarer Nähe des Kremls, des Rathauses und des Roten Platzes entstehen.

"Die Erweiterung unseres globalen Portfolios um das InterContinental Moskau unterstreicht die traditionelle Vorreiterrolle und das internationale Renomée unseres Hauses", so Jenifer Zeigler, die als Senior Vice President für das Markenmanagement von InterContinental verantwortlich zeichnet. "Russland ist für unsere Marke ein bedeutender Markt, und wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit der Rossiyskiy Kredit Bank bei diesem spannenden neuen Projekt."

InterContinental verzeichnet seit zwei Jahren ein starkes Wachstum. Im Jahr 2006 eröffnete die Kette in sieben verschiedenen Ländern insgesamt zehn Hotels, darunter vier Resorts. Drei dieser Resorts befinden sich in Taba Heights (Ägypten), Panama und Murcia (Spanien). Darüber hinaus betreibt die IHG in Französisch-Polynesien das Bora Bora InterContinental Resort & Thalasso Spa, das für 70 Millionen Dollar nach umweltfreund- lichen Kriterien errichtet wurde. In den USA war das Wachstum im Jahr 2006 am stärksten ausgeprägt. Hier wurden vier Hotels eröffnet, unter anderem das neu erbaute Flaggschiffhotel InterContinental Boston.

Auch im Jahr 2007 wird die Kette ihre globale Expansion fortsetzen. Geplant sind vier neue Hotels in China (Chengdu, Qingdao, Shenzhen und Jiuzhaigou) sowie die Eröffnung des InterContinental Dubai Festival City Hotels und des ANA InterContinental Tokio.

Das Mutterunternehmen der InterContinental-Marke, die IHG, gilt derzeit als größter internationaler Hotelbetreiber in der Russischen Föderation. Es verfügt in Moskau über vier Holiday-Inn-Hotels mit insgesamt 1.290 Zimmern. Auch das Hotelnetz in St. Petersburg soll weiter ausgebaut werden. Für das Jahr 2009 ist die Eröffnung des Crowne Plaza St. Petersburg vorgesehen, für das Jahr 2008 die Eröffnung des Holiday Inn Ligovsky Prospekt sowie des Holiday Inn Moskovsky. Ferner wird im Jahre 2007 das erste Haus der Holiday-Inn-Marke in Samara eröffnet, und auch die Marke Crowne Plaza wird 2007 in Russland Einzug halten.