Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Bau des Fuldaer Einkaufszentrums verzögert sich

Wegen Einwendungen im Beteiligungsverfahren wird sich Baubeginn für das Einkaufszentrum Dalberg-Arkaden in Fulda um mindestens ein Vierteljahr verzögern.

.

Auf dem von der Kropp-Immobilien-Gesellschaft 2006 gekauften und etwa 8.000 m² großen Gelände sollen auf zwei Etagen Einkaufsflächen und in den Obergeschossen Büros und Wohnungen entstehen. Zu diesem Zweck wurde im März dieses Jahres das alte Gebäude der Milchwerke Fulda-Lauterbach abgerissen. Bereits Anfang 2009 sollte das Objekt eröffnet werden, jetzt müsse man aber erst einmal Rechtssicherheit schaffen, bestätigten Investor und Oberbürgermeister gleichlautend. Einwendungen kamen vor allem von Anliegern und Behörden sowie anderen Investoren in Fulda. Zu letzteren zählt die Helaba-Tochter OFB, die nur wenige Hundert Meter entfernt ein Einkaufszentrum errichten will.

Auf Grund dieser Forderungen hat die Stadt bereits die Unterlagen für die Dalberg-Arkaden nachgebessert. Oberbürgermeister Möller bestätigt, dass gegenwärtig eine Studie über die Auswirkungen der Dalberg-Arkaden auf den lokalen und regionalen Einzelhandel sowie das Verkehrsgutachten überarbeitet werden. Sind die Studien abgeschlossen, werden die Unterlagen letztmalig ausgelegt. Die Entscheidung über den Bau treffen dann die Stadtverordneten.