Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Zurechnung von Grundstücken bei Anteilsgeschäften

Auf den ersten Blick klingt es simpel: Anteilsgeschäfte unterliegen der Grunderwerbsteuer, wenn und soweit Grundstücke zum Vermögen der Gesellschaft gehören, der entsprechende gesetzliche Tatbestand erfüllt wird und keine grunderwerbsteuerlich optimierte Struktur genutzt werden kann. Komplex wird es allerdings dann, wenn hinsichtlich des Grundvermögens zuvor ein Grundstückskaufvertrag geschlossen wurde und die Wirksamkeit des Vertrages unter einer aufschiebenden Bedingung steht, die im Zeitpunkt des Abschlusses des Anteilskaufvertrages noch nicht eingetreten ist.

BFH-Urteil zur Grunderwerbsteuer
Mit Urteil vom 11. Dezember 2014 hat der Bundesfinanzhof (BFH) klargestellt, dass ein Grundstück, das eine Gesellschaft unter einer...

[…]