Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Züblin Stahlbau erweitert Kapazitäten

Im Beisein von Vertretern der Politik und Presse sowie Kunden und Geschäftspartnern feiert die Züblin Stahlbau GmbH heute den umfassenden Ausbau ihres Produktionsstandortes in Hosena/Brandenburg. Nach nur einjähriger Bauzeit nimmt das Unternehmen, das inzwischen zu den führenden Stahlbaufirmen Deutschlands gehört und europaweit tätig ist, eine neue Fertigungshalle, eine Lagerhalle, ein erweitertes Bürogebäude und eine neue Kantine offiziell in Betrieb. Wie Geschäftsführer Ullrich Pfabe erläuterte, hat die Züblin Stahlbau für 2007/2008 weitere Investitionsmaßnahmen geplant: Es sollen eine komplette neue Fertigungslinie errichtet, die Lehrwerkstatt vollständig erneuert und die Sozialräume für die gewerblichen Mitarbeiter großzügig gestaltet werden. Züblin dokumentiert mit dieser weiteren Investition das Vertrauen in den Standort und die hohe Motivation der Mitarbeiter.

.

Dr. Wolfgang Krüger, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft des Landes Brandenburg, würdigte die Bedeutung der Züblin Stahlbau GmbH für die Region als stabiler und zuverlässiger Wirtschaftsfaktor mit eigener Lehrlingsausbildung und wünschte den Mitarbeitern zugleich viel Erfolg bei der Realisierung der noch anstehenden Erweiterungsmaßnahmen, die vom Land unterstützt werden.

Klaus Pöllath, Vorstand der Ed. Züblin AG in Stuttgart, lobte in seiner Ansprache die positive Entwicklung der Stahlbautochter, die – trotz umfangreicher Beeinträchtigungen im Rahmen der Baumaßnahmen – erreicht werden konnte, und stellte das hohe Potential der Gesellschaft, deren Mitarbeiterzahl im vergangenen Jahr von 143 auf 172 gestiegen ist, im Konzern dar.

Die Züblin Stahlbau GmbH wird mit dem Investitionspaket ihren Platz in der ersten Reihe des deutschen Stahlbaus festigen.