Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Zima feiert Baustart für das Römertor in Gersthofen

Die ZIMA Immobilienentwicklung GmbH feierte gestern den Spatenstich zum Projekt „Römertor“ in Gersthofen. Unter den Gästen befanden sich neben den Projektpartnern und ausführenden Baufirmen auch Bürgermeister Michael Wörle und zahlreiche Stadtvertreter. Mit diesem symbolischen Akt erfolgte der offizielle Baustart des Großprojekts, bei dem bis 2022 ein neues Wohnquartier inklusive kleinflächigem Gewerbeanteil sowie einer Mischung aus betreutem Wohnen und Pflegeeinrichtungen entsteht.

.

Beim Spatenstich drehte sich alles um die zukünftige Wohnraumentwicklung in Gersthofen im Landkreis Augsburg. Das Wohn- und Dienstleistungsquartier in der Augsburger Straße 170 wird bis zum Frühjahr 2022 auf einem über 15.000 m² großen Areal errichtet und umfasst 119 frei finanzierte Ein- bis Fünf-Zimmer Wohnungen sowie 90 betreute Wohneinheiten. Abgerundet wird das Projekt durch einen kleinflächigen Gewerbeanteil sowie zusätzliche Service-Angebote. Ein rund 6.500 m² großes Teilsegment vom Römertor wurde bereits im Rahmen eines Forward-Deals im April an die Hansemerkur Grundvermögen AG verkauft [wir berichteten] und langfristig an die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. vermietet.

Die ZIMA Immobilienentwicklung GmbH feiert Spatenstich beim Wohnquartier in Gersthofen.
„Das seit Jahren brachliegende Areal an der Ortseinfahrt aus Richtung Augsburg ist der ideale Ort für ein Projekt wie das Römertor. Mit seinem zukunftsträchtigen Angebot an attraktivem Wohnraum sowie Raum für betreutes Wohnen mit entsprechenden Serviceangeboten leistet es einen großen Beitrag für unsere zukünftige Stadtentwicklung“, freut sich der Bürgermeister von Gersthofen, Michael Wörle, über den vollzogenen Spatenstich.