Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

XXXLutz kauft Teilstück von Wiener Kasernenareal

Die erste Teilfläche der Kaserne Arsenal in Wien Landstraße ist verkauft. Die XXXLutz Unternehmensgruppe hat die Liegenschaft um rund vier Millionen Euro erworben. Die Teilfläche befindet sich direkt an der Kreuzung Landstraßer Gürtel / A23 und hat eine Gesamtfläche von rund 13.600 m² - davon rund 10.500 m² Bauplatzfläche. Das für Verkäufe von Liegenschaften des österreichischen Bundesministeriums für Landesverteidigung und Sport zuständige Unternehmen Sivbeg begleitete den Verkauf.

.

Die Liegenschaft verfügt bereits über eine zivile Widmung Bauklasse III im gemischten Baugebiet. Derzeit ist auf der Fläche ein kleines Büro- und Garagengebäude vorhanden. Das gesamte Gebiet um das Arsenal, den neuen Zentralbahnhof und das Erdberger Mais ist das größte innerstädtische Entwicklungsgebiet Wiens. Die Kaserne Arsenal wird in Zusammenarbeit mit der Stadtplanung Wien in den nächsten Jahren in mehreren Etappen abgesiedelt. Im Zeitraum zwischen 2006 und 2011 wurden in ganz Österreich 104 Heeresliegenschaften um 147,2 Millionen Euro verkauft, heißt es abschließend.