Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

ZDB: Wolfgang Paul zum Vizepräsidenten Technik gewählt

Die Mitgliederversammlung wählte heute den Vorsitzenden des Fachbereichs Verkehrsinfrastruktur, Wolfgang Paul, zum neuen Vizepräsidenten des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes. Paul ist damit neben Walter Derwald und Frank Dupré der dritte Vizepräsident des Spitzendverbandes der Deutschen Baugewerbes, der rund 35.000 mittelständische, Inhaber geführte Bauunternehmen in ganz Deutschland vertritt.

.

Die Mitgliederversammlung hatte zuvor die Satzung geändert und damit den Weg für einen dritten Vizepräsidenten frei gemacht. Damit will der Verband, der ohnehin in technischen Fragen gut aufgestellt ist, die ihm angeschlossenen Unternehmen in technischer Hinsicht weiter stärken.

Ende 2010, nach 26 Jahren als Geschäftsführer der Lukas Gläser GmbH & Co. KG, hat Paul die operative Tätigkeit an seine Nachfolger übergeben. Paul übernimmt weiter Sonderaufgaben im Unternehmen. Die Firma Lukas Gläser mit Hauptsitz in Aspach, Baden-Württemberg, erwirtschaftet in den Bereichen Straßen- und Tiefbau sowie der Natursteingewinnung mit 210 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 50 Mio. Euro.

Paul ist Vorsitzender der Fachgruppe Verkehrswege und Tiefbau beim Verband Bauwirtschaft Bau Württemberg als auch Vorsitzender Straßenbau bei der Landesvereinigung Bau Baden-Württemberg. Seit 1991 hatte sich Paul als Vorstandsmitglied in der Bundesfachgruppe Straßen- und Tiefbaugewerbe im ZDB engagiert, bevor er 1996 zum Vorsitzenden gewählt wurde. Dieses Amt hatte Paul bis zum Jahr 2000 inne. Seit 1996 ist Paul auch Mitglied im ZDB-Vorstand. Darüber hinaus vertritt er das deutsche Baugewerbe im Vorstand der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen.