Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Wohnraummietrecht: Aufschlüsselungspflicht bei Modernisierungskosten

Mieterhöhungen aufgrund von Modernisierungen sind nur insoweit zulässig, als die vom Vermieter aufgewendeten Kosten notwendig waren, so der BGH mit Urteil vom 17. Dezember 2008. Unnötige, unzweckmäßige oder ansonsten überhöhte Modernisierungsaufwendungen sind danach nicht umlagefähig. Der BGH weist darauf hin, dass Umfang und Ausführung der baulichen Maßnahme durch den Vermieter bestimmt würden und daher dessen Risikobereich zuzuordnen seien. Er verwehrte dem Vermieter deshalb im Zusammenhang mit dem Einbau einer Wasseruhr die Umlage der Kosten für die Demontage einer Arbeitsplatte in der Küche. Der Handwerker hatte diese zum Schutz vor Beschädigungen demontiert und diese Leistung ebenfalls in Rechnung gestellt; dies hielt der

[…]