Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Wohnraummangel führt zu steigenden Mieten in Hannover

Steigende Haushaltszahlen, eine niedrige Neubautätigkeit sowie die hohe Anzahl an Studenten haben in Hannover zu einem starken Wohnraummangel und damit zu einem Anstieg der Mieten geführt. Die Mietspanne liegt derzeit in den einfachen Wohnlagen zwischen 4,00 und 5,50 Euro/m² und in den sehr guten Lagen zwischen 7,00 und 12,00 Euro. Dies geht aus dem aktuellen Marktbericht für Wohn- und Geschäftshäuser von Engel & Völkers Commercial Hannover hervor.

Linden als Trendviertel etabliert
Zu den sehr guten Wohnlagen gehören die Stadtteile Hannover-Mitte sowie die List und die Südstadt. Ebenso gefragt sei die zentrumsnahe Oststadt. Der multikulturell geprägte Stadtteil Linden habe sich mittlerweile als Trendviertel etabliert, da er...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Hannover