Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Wölbern Invest startet verspätet mit geschlossenem Immobilienfonds Holland 65

Die Wölbern Invest AG startet den Vertrieb seines neuen geschlossenen Immobilienfonds Holland 65 mit fast sieben wöchiger Verspätung. Angekündigt hatte das Unternehmen den Fonds bereits in einer Pflichtanzeige am 15. September. Der neue Fonds investiert in ein Bürogebäude im niederländischen Zaandam, das durch seine unmittelbare Nähe zu Amsterdam national wie auch international sehr gut angebunden ist.

.

Mieter der Immobilie sind bis 2023 Albert Heijn B.V. und Koninklijke Ahold N.V., ein international erfolgreicher Einzelhandelskonzern miterstklassiger Bonität, dessen Wurzeln in Zaandam liegen. Zusätzliche Sicherheit gibt der langfristig abgeschlossene triple net Mietvertrag. Ein solcher Mietvertrag sieht vor, dass alle Kosten, die mit der Nutzung des Gebäudes verbundensind, vom Mieter getragen werden. Darüber hinaus enthält er einen Inflationsschutz durch jährliche Indexierung der Vertragsmiete.

Das Investitionsvolumen beträgt 93 Millionen Euro, davon 44 Millionen Euro Eigenkapital.