Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Wirtschaftsförderung hilft MEIKO bei Standortsicherung

Mit einem Neubau der Offenburger Oskar und Rosel Meier Stiftung auf einem städtischen Gewerbegrundstück kann die MEIKO Werksvertretung Jörg Fritzen GmbH ihren Mannheimer Standort sichern.

.

Wie Jörg Fritzen, Geschäftsführer der MEIKO Werksvertretung Jörg Fritzen GmbH in Mannheim und Bürgermeister Michael Grötsch gemeinsam mitteilen, konnte der MEIKO Standort in Mannheim, der seit 1991 dort angesiedelt ist, langfristig gesichert werden.

"Die gute Geschäftsentwicklung führte zu beengten Verhältnissen am Standort Am Exerzierplatz. Gerade als wir uns mit der Suche nach einem neuen Standort beschäftigen wollten, erreichte uns im Frühjahr diesen Jahres die Kündigung durch unseren Vermieter wegen Eigenbedarf", beschreibt Geschäftsführer Jörg Fritzen die Ausgangslage.

Nach einem ersten Gespräch mit dem Fachbereich für Wirtschafts- und Strukturförderung im Mai diesen Jahres wurden Standortalternativen geprüft und eine Bauplanung entwickelt. Ende Juni wurde mit der Wirtschaftsförderung und dem Fachbereich Baurecht und Umweltschutz das Bauvorhaben konkretisiert und das Baugenehmigungsverfahren besprochen, mit dem Ziel, einen Baubeginn in 2008 und schließlich den Umzug im Frühjahr 2009 zu ermöglichen. Zum 1. Oktober konnte die Übergabe des städtischen Gewerbegrundstücks in der Besselstraße 14a vollzogen werden. Zeitgleich erfolgte die Erteilung einer Teilbaugenehmigung für Erdarbeiten, Fundamente und Bodenplatte, der sich die Baugenehmigung am 13. Oktober anschloss.