Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Wiener Privatbank rutscht ins Minus

Die Ergebnisentwicklung der Wiener Privatbank SE war im ersten Quartal 2013 von einem unverändert herausfordernden Marktumfeld belastet. Dies hatte zur Folge, dass alle wesentlichen Ergebnisgrößen ins Minus gerutscht sind.

Das Betriebsergebnis reduzierte sich auf -0,74 Mio. Euro (Vorjahr: 0,27 Mio. Euro), ebenso wie das Ergebnis vor Steuern, das auf -0,65 Mio. (Vorjahr: 0,42 Mio. Euro) Euro abrutschte. Das Periodenergebnis ohne Fremdanteile schlug mit -0,54 Mio. Euro (Vorjahr 0,28 Mio. Euro) zu Buche. Ende März lag die IFRS-Bilanzsumme bei 96,62 Mio. Euro. Diese lag Ende 2012 noch bei 98,69 Mio. Euro. Unverändert blieb die Eigenkapitalquote mit 32 Prozent auf einem für die Bankenbranche überdurchschnittlichem Niveau.

Für das weit...

[…]