Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Wien: Start im Rennen um ehemalige Präsidentenvilla

Heute, Freitag 30. März 2007, erfolgt der offizielle Start im Rennen um die ehemalige Präsidentenvilla in Wien. Die Liegenschaft auf der Hohen Warte 36 in Wien Döbling diente seit 1965 vier Bundespräsidenten der Republik Österreich als Domizil (Franz Jonas, Rudolf Kirchschläger, Kurt Waldheim). Zuletzt wohnte hier Thomas Klestil.

.

Bis 24. Mai 2007 können nun Interessenten bei der BIG Entwicklungs- und Verwertungs GmbH, einer Tochter der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG), Verkaufsbedingungen erfragen, Besichtigungstermine vereinbaren sowie ihr verbindliches Angebot abgeben. Geforderter Mindestkaufpreis für die Liegenschaft Hohe Warte 34 bis 36 (Nebengrundstück) ist 4,6 Millionen Euro. Unter dieser Schwelle wird vom Eigentümer nicht verkauft.

Die nicht unter Denkmalschutz stehende Villa hat eine Nutzfläche von 764 m² und befindet sich auf einem über 10.000 m² großem Grundstück. Das mittlerweile sanierungsbedürftige Objekt wurde Mitte des 19 Jahrhunderts errichtet und nach dem zweiten Weltkrieg massiv umgebaut und erweitert.

Prinzipiell existiert ein gültiger Abbruchbescheid. Damit könnte der Käufer das Haus jeder Zeit abreißen. Auch das Thema Restitution, also die Rückgabe von in nationalsozialistischer Zeit entzogenen Eigentums, ist vom Tisch. Mit Entscheidung vom 15. November 2005 wurde von der zuständigen Schiedsinstanz ein Antrag auf Naturalrestitution abgelehnt.