Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Wien: Neuer Märzrekord: + 12,1 % Nächtigungen

Mit 790.000 Gästenächtigungen übertraf Wiens touristisches Ergebnis im heurigen März jenes des Vergleichsmonats 2007 um 12,1 %. Von Jänner bis März 2008 ergibt sich damit ein Nächtigungsstand von insgesamt 1.881.000, was einen Zuwachs von 15,1 % gegenüber den ersten drei Monaten des Vorjahres bedeutet. Der Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Hotellerie stieg im Zeitraum Jänner und Februar um 21,4 % auf 49,9 Mio. Euro.

.

Massive Zuwächse aus Wiens Hauptmärkten gab es im März aus Deutschland, der GUS, Rumänien, der Schweiz und vor allem aus Spanien zu verbuchen, dessen enormes Plus von 92 % vor allem auf den dort traditionell starken Ostertourismus zurückzuführen ist. Steigerungen sind ebenfalls aus Italien und Frankreich zu vermelden. Die Nächtigungszahlen aus den USA blieben wie im März 2007, darunter lagen die Zahlen aus Großbritannien und Österreich.

In Wiens Hotellerie profitierten im März außer den Fünf-Sterne-Häusern alle Kategorien von den Nächtigungszuwächsen. Die Zimmer waren im März durchschnittlich zu rund 67 % ausgelastet (3/2007: rund 63 %), die erhobene durchschnittliche Bettenauslastung betrug 54,3 % (3/07: 52,0 %). Der Bettenstand in Wien stieg von März 2007 auf März 2008 um 3.199 Betten.

Im Zeitraum Jänner bis März 2008 weist Wien insgesamt 1.881.000 Nächtigungen aus und liegt damit um 15,1 % über dem Vergleichswert des Vorjahres. Die Hotelzimmer waren in diesen Monaten durchschnittlich zu ca. 55 % ausgelastet (1 - 3/2007: ca. 51 %), der erhobene Auslastungsgrad der Betten lag bei durchschnittlich 44,4 % (1 - 3/2007: 42,0 %). Der Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Beherbergungsbetriebe von Jänner bis Februar 2008 stieg auf 49.894.000 Euro, das sind um 21,1 % mehr als in der entsprechenden Vorjahres-Periode.