Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

WestLB erzielt dank Garantien Konzerngewinn von 580 Mio. Euro

Die WestLB hat im ersten Halbjahr 2008, nach einem durch Fehlspekulationen verursachten Verlust von 168 Mio. Euro, dank der Garantien der Eigentümer einen Konzerngewinn von 580 Mio. Euro erzielt. Dieses war aber nur durch die von dem Land Nordrhein-Westfalen und der NRW-Sparkassen gegebenen Garantien möglich.

.

Das Land NRW und die Sparkassen bürgen mit 5 Mrd. Euro für riskante Anlagen der Bank in Höhe von 23 Mrd. Euro, um die WestLB vor einem Zusammenbruch zu bewahren.

Der Übertragungsgewinn in Höhe von 962 Mio. Euro wurde durch die damit verbundene Veräußerung von besonders von der Krise betroffenen Wertpapieren erzielt. Der Provisionsüberschuss sank auf 193 Mio. Euro und der Zinsüberschuss auf 561 Mio. Euro.

Auch für das Gesamtjahr wird trotz der ungewissen Marktaussichten ein positives Ergebnis nach Steuern erwartet.