Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Westdeutsche ImmobilienBank und WestLB Toronto finanzieren den Erwerb des Homburg Harris Centers

Die Westdeutsche ImmobilienBank AG (WIB) und die WestLB AG haben als Agent und Arranger der DEGI Deutsche Gesellschaft für Immobilienfonds mbH einen Kredit in Höhe von 190 Mio. CAD $ für den Ankauf des Homburg Harris Centers, einem Entwicklungsprojekt in der Innenstadt von Calgary, Alberta, zur Verfügung gestellt. Das Center besteht aus zwei Class A Bürogebäuden mit über 60.000 m² Nettomietfläche. Kreditnehmer der Finanzierung ist eine kanadische Objektgesellschaft, die mehrheitlich zur Deutschen Gesellschaft für Immobilienfonds mbH (DEGI) gehört und im Namen ihres Publikumsfonds „DEGI International“ handelt.

.

„Die Transaktion mit der DEGI, einem der größten Immobilienfondsanbieter, hat bewiesen, dass die WIB ihre Kunden selbst in schwierigen Zeiten an den Finanzmärkten bei großen Transaktionen begleitet”, sagte Claus-Jürgen Cohausz, Vorstandsmitglied der WIB. „Mit Finanzierungen dieser Art stärken wir unsere Position als eine der führenden Immobilienbanken im Markt.“

„Im Sinne unseres internationalen Netzwerkes, maßgeschneiderte Finanzierungslösungen in Kanada anzubieten, konnten wir allein in den letzten 12 Monaten deutschen Kunden beim Erwerb von Immobilien in Höhe von mehr als 500 Mio CAD $ unterstützen“, so Alik Kassner, Geschäftsführer und Niederlassungsleiter der WestLB in Toronto. „So bauen wir die WestLB Toronto / WIB zu einer interessanten Bank für unsere internationalen Kunden unter Berücksichtigung ihres Immobiliengeschäftes in Kanada aus.“

Die WIB ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der WestLB AG und Kompetenzcenter für sämtliche Immobilienfinanzierungen und Immobilientransaktionen im WestLB Konzern.