Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Westdeutsche ImmobilienBank AG finanziert „Philips Headquarter“ in Warschau

Die Westdeutsche ImmobilienBank AG (WIB) finanziert anteilig mit rund 17,3 Mio Euro den Ankauf des „Philips Headquarters“ in Warschau, Polen.

.

Das viergeschossige Class-A-Bürogebäude liegt in einer sehr guten, nicht zentralen Lage an der Aleje Jerozolimski in einem Büromarkt mit bekannten Mietern. Es wurde 1999 auf einem rund 7.000 m² großen Eigentumsgrundstück errichtet, hat 5.750 m² vermietbare Fläche und 170 Parkplätze.

Kreditnehmer ist Guardian Managers Limited. Das Gebäude wurde für den Fonds „The New Europe Emerging Cities Fund Limited“ erworben, der bereits drei Objekte in Budapest und ein weiteres in Bonn besitzt. Es handelt sich um einen Immobilienfonds nach englischem Recht, der nicht an der Börse notiert ist.

Hauptmieter ist Philips Polska Sp. Z o.o., eine hundertprozentige Tochter von Philips International B.V.