Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Weniger Personal und Führungswechsel — Vivacons Weg aus der Finanzkrise?

Michael Ries

Der bisherige Chef der Kölner Immobilienfirma Vivacon, Michael Jung, wird Ende des Jahres aus dem Vorstand ausscheiden; an die Unternehmensspitze rücken der bisherige Finanzvorstand Michael Ries und das stellvertretende Vorstandsmitglied Frank Zweigner. Derweil wechselt das Mitglied des Vorstands Timo Herbrand in den Aufsichtsrat.

.

Gleichzeitig plant Vivacon nach eigenen Angaben vom vergangenen Freitag Einsparungen in Höhe von fünf Millionen Euro pro Jahr. Erreicht werden soll dieses Ziel einerseits, indem ein Teil der bisher 120 Mitarbeiter des Unternehmens entlassen wird, andererseits indem Vivacon-Niederlassungen in Prag, Luxemburg und Frankfurt schließen und die 260 Objektgesellschaften des Unternehmens zu weniger als 210 Gesellschaften zusammengefasst werden. Im Zuge der Konsolidierung wurde auch die Anzahl der Mitarbeiter deutlich verringert.

Vivacons Sparkurs scheint dringend notwendig zu sein: Die Aktie des Unternehmens verlor seit Februar 2008 insgesamt 80% ihres Wertes.