Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Weekday kommt nach Berlin

Der zum schwedischen Hennes & Mauritz-Konzern gehörende Modefilialist Weekday kommt nach Berlin. Am 9. Juli will die Kette, die vor allem bisher in Skandinavien vertreten ist, in der Hauptstadt, Friedrichstraße 140, ihren ersten Store eröffnen. Dort, im Neubauprojekt „Spreedreieck“ und in renommierter Lage direkt am Tränenpalast, werden dann auf ca. 650 m² sowohl die eigenen Label als auch die Denim-Marke Cheap Monday angeboten. Der erste Weekday-Shop war 2002 in Göteborg eröffnet worden. 2008 wurde die Muttergesellschaft Fabric Scandinavien AB, zu der auch Cheap Monday und die Modekette Monki gehören, von Hennes & Mauritz übernommen. In Deutschland ist Weekday bereits in der Hamburger Mönckebergstraße und in der Kölner Ehre

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Berlin