Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Wechsel an der operativen Führungsspitze der UBS

Der UBS Verwaltungsrat hat Marcel Rohner (Bild l.) mit sofortiger Wirkung zum Group CEO von UBS ernannt. Er folgt auf Peter Wuffli, der von seinen Funktionen zurücktritt. Raoul Weil wird Nachfolger von Marcel Rohner in seiner Funktion als Chairman und CEO Global Wealth Management & Business Banking. Marcel Ospel wird nach Ablauf der laufenden Amtszeit für eine weitere Amtsdauer als Präsident nominiert.

.

Marcel Ospel wird die Bank als Präsident während mindestens einer weiteren Amtsperiode strategisch führen. Im Rahmen der systematischen Nachfolgeplanung äusserte Marcel Ospel vor Jahresfrist gegenüber dem Verwaltungsrat den Wunsch, einen Generationenwechsel an der Spitze der UBS einzuleiten und in absehbarer Zeit von seinem Amt zurückzutreten. Er schlug den amtierenden Group CEO Peter Wuffli als Nachfolger im Verwaltungsratpräsidium vor. Nach sorgfältiger Evaluation kam der Verwaltungsrat zum Entscheid, diesem Vorschlag nicht zu folgen. Der Verwaltungsrat sieht die automatische Ämternachfolge nicht als zwingend, sondern sucht unvoreingenommen nach der in seiner Einschätzung jeweils besten personellen Konstellation für die Bank. Vor diesem Hintergrund hat der Verwaltungsrat Marcel Ospel gebeten, sich für mindestens eine weitere 3-jährige Amtsperiode als vollamtlicher Präsident zur Verfügung zu stellen.

In der Folge haben der Verwaltungsrat und Peter Wuffli entschieden, den Generationenwechsel auf die operative Führung zu beschränken. Peter Wuffli wird seine Funktionen per sofort an seinen bisherigen Stellvertreter Marcel Rohner übertragen. Der Verwaltungsrat dankt Peter Wuffli für seinen ausserordentlichen Beitrag zum Wachstum von UBS, insbesondere der substanziellen Erweiterung der Franchise, zur Positionierung des Konzerns und zum Aufbau der starken Marke UBS.