Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Wasserstadt Limmer: Stadt hält Ziel von 1.600 bis 1.800 Wohnungen für angemessen

Die Landeshauptstadt Hannover (LHH) schlägt zur Entwicklung der ehemaligen Industriebrache zwischen dem Stichkanal Linden und dem Leineverbindungskanal in Limmer vor, ein Wohngebiet mit 1.600 bis 1.800 Wohnungen zu entwickeln. Damit schließt die LHH sich der Auffassung der Ratsmehrheit an. „Das Areal bietet der Stadt die Chance, den Stadtteil Limmer städtebaulich weiterzuentwickeln und zugleich der wachsenden Nachfrage nach attraktivem und bezahlbarem Wohnraum in Hannover zu entsprechen“, begründet Oberbürgermeister Stefan Schostok den Entschluss. „Die für den Stadtteil geforderte Einzelhandelsversorgung und soziale Infrastruktur kann mit dem Bau von bis zu 1.800 Wohnungen sichergestellt werden“, ergänzt Schostok.

Ausschlaggeb...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Hannover