Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Warimpex steigerte Umsatz um 23 % in den ersten drei Quartalen 2008

Die Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG setzt ihren Wachstumskurs in den ersten drei Quartalen 2008 fort: Sowohl die Umsatzerlöse als auch EBITDA und EBIT konnten deutlich gesteigert werden. Dies trotz der weltweit schwierigen Lage auf den Immobilienmärkten und der Turbulenzen der Finanzkrise.

.

Im Vergleich zu den ersten neun Monaten des Vorjahres konnten die Umsatzerlöse von EUR 57,7 Mio. um 23 % auf EUR 70,9 Mio. gesteigert werden. Auch konnten die Umsatzerlöse aus EBITDA und EBIT erhöht werden. Diese Zunahme des EBIT in Höhe von EUR 2,5 Mio. ist vor allem auf die höheren Erträge aus dem Verkauf von Immobilien bzw. Immobilienentwicklungsprojekten zurückzuführen.

Betrugen die Erträge aus dem Verkauf von Projektgesellschaften in den ersten drei Quartalen 2007 EUR 2,4 Mio., so konnte dieser Wert im selben Zeitraum 2008 auf EUR 9,6 Mio. gesteigert werden. Dies resultiert aus dem Verkauf eines 10 % Anteils an der Airportcity St. Petersburg. Das Periodenergebnis verringerte sich jedoch aufgrund eines schlechteren Finanzergebnisses von EUR 11,5 Mio. auf EUR 2,0 Mio.

Immobilienvermögen
Das Immobilienportfolio der Warimpex-Gruppe umfasste per Ende September 2008 insgesamt 24 Immobilien, davon 17 Hotels und sieben Bürogebäude. Hinzu kommen zahlreiche Grundstücke sowie Entwicklungsprojekte in acht Ländern Zentral- und Osteuropas. Der Fokus liegt vor allem auf Ungarn, der Tschechischen Republik, Polen, Rumänien und Russland.

Im Vergleich zum Jahresende 2007 verringerten sich die geschätzten Immobilienwerte, aufgrund deutlich gestiegener Kapitalisierungsfaktoren (yields) in CEE und gestiegen Baukosten, was zu einer Verringerungen des NNNAV führte. Per Stichtag 30. Juni 2008 lag der NNNAV pro Aktie bei EUR 9,5 und damit rund 12 % niedriger als per Jahresende, aber trotzdem weit über dem derzeitigen Börsenkurs.

Ausblick
Derzeit entwickelt Warimpex insgesamt 13 Projekte, der Ausbau des Angelo Airporthotels Bukarest wurde im September abgeschlossen, das angelo in Pilsen eröffnete Anfang Oktober. Bis zum zweiten Quartal 2009 sollen zwei andel’s Hotels (Berlin und Lodz) und ein angelo Hotel in Ekaterinburg eröffnet werden. Die Entwicklung von Budget Hotels im Joint Venture mit Louvre Hotels wird planmäßig fortgesetzt.