Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Von Krise nichts zu spüren: Bio-Supermarktkette im Aufwind

Manchmal ist des einen Leid des anderen Freud: Während die Hiobsbotschaften bei der in München ansässigen Bio-Supermarktkette Basic nicht abreißen und das Unternehmen laut jüngsten Berichten weitere Filialen schließen muss, expandiert die Berliner Bio Company derzeit kräftig. Nach Auskunft des Immobiliendienstleisters Lührmann hat Bio Company in Hamburg insgesamt drei Ladenlokale über den Spezialisten für Einzelhandelsimmobilien in 1A-Lage angemietet. Die drei Filialen am Sachsentor 58 in Hamburg-Bergedorf, in der Rahlstedter Bahnhofsstraße 17 in Hamburg-Rahlstedt sowie an der Langen Reihe 29 eröffnen im Laufe des kommenden Jahres. Langfristig sind bis zu zehn Filialen im ganzen Hamburger Stadtgebiet geplant.

.

Das Konzept der Bio Company hat Erfolg beim Kunden. Innerhalb weniger Jahre entwickelte sich das Unternehmen zum Marktführer unter den Biomärkten in der Hauptstadt. Entstanden aus einer Bio-Einkaufsgemeinschaft räumte die 1999 gegründete Bio Company seinerzeit kräftig mit dem Birkenstock-Klischee der Ökoszene auf, indem es den klassischen Bioladen mit den Vorzügen eines Supermarkts verband: Faire Preise, übersichtliche Produktanordnung sowie eine große Auswahl lockten schon die Kunden in die erste Filiale in Berlin-Charlottenburg. Heute bietet jeder der insgesamt 14 Läden rund 7000 Bio-Artikel an.

Nachdem Bio Company im letzten Jahr die ersten Shops außerhalb Berlins in Potsdam und Braunschweig eröffnete, will der Bio-Supermarkt jetzt auch in Hamburg expandieren und hat sich bei der Suche nach geeigneten Ladenflächen von LÜHRMANN beraten lassen. Das Hamburger Umland biete, laut Georg Kaiser, Geschäftsführer der Bio Company, eine sehr große Auswahl an regional erzeugten Bioprodukten. Diese Produkte vom Land in die Stadt zu bringen ist eine der zentralen Philosophien des Unternehmens.

In Hamburg Rahlstedt wird Hamburgs erster Bio Company-Shop Mitte Februar auf einer Gesamtfläche von rund 415 m² eröffnen und auf die bewährte Sortimentsauswahl hochwertiger Bio-Lebensmittel setzen. Die Bewohner der Langen Reihe müssen sich indes noch ein wenig gedulden: Bevor der insgesamt rund 400 m² große Markt seine Türen in dem angesagten Viertel eröffnet, werden die gesamten Einzelhandelsflächen und Wohnungen des Gebäudes umfassend saniert. Gleiches gilt für die Filiale in Hamburg-Bergedorf. Das ehemalige Textilkaufhaus an der Fußgängerzone Sachsentor wird zunächst komplett renoviert und den Bedürfnissen des modernen Einzelhandels angepasst. Gleichzeitig wird aus dem Haus der ganz unter dem Thema Kinder und Familie stehende „Neue Mohnhof“, in den zusätzlich zum Einzelhandel noch eine 1600 m² große Kita und mehrere Arztpraxen einziehen. Bio Company eröffnet hier auf insgesamt 600 m².