Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Vier IVG Büroimmobilien erhalten LEED-Auszeichnung

Das US Green Building Council hat vier IVG-Büroobjekte, darunter drei in Deutschland und eine in Ungarn, mit den internationalen Auszeichnungen LEED Silber, Gold und Platin ausgezeichnet. Bei der ungarischen Immobilie wiegt die Freude doppelt, da es sich hierbei um das erste LEED Zertifikat handelt, das in Ungarn überhaupt vergeben wurde. In Deutschland handelt es sich außerdem um die erste Vergabe von Platin als Anerkennung für ökologische, energetische und betriebsrelevante Höchstleistungen nach der aktuellen Version (LEED Core & Shell V3.0) für eine deutsche Projektentwicklung. Damit sind zum Jahresbeginn 2011 insgesamt sechs gewerbliche Immobilien in Deutschland mit LEED-Zertifizierungen ausgezeichnet worden; die Hälfte davon entfällt auf die IVG.

.

Mit LEED-Platin ausgezeichnet wurde die IVG-Projektentwicklung „An den Brücken“ an der Landsbergerstraße in München, ein Standort mit bester Anbindung zum öffentlichen Nahverkehr und in Sichtweite des Münchner Hauptbahnhofs. Das Gebäude umfasst eine Nutzfläche von 5.800 m² und ist zu 90 % vermietet. Mit LEED-Gold ausgezeichnet wurde der benachbarte etwas größere Bauteil: Er umfasst eine Nutzfläche von 20.600 m² und ist komplett an FTI Touristik vermietet. LEED-Silber erhielt als erstes Neubauprojekt in Europa (nach dem neuen System LEED-CS v2009) das ArtQuadrat der IVG an der Museumsmeile in Bonn. Es ist an ein Unternehmen der Deutschen Telekom vermietet.

Alle drei Bürogebäude sind Bestandteil des IVG „Premium Green Fund“, der als erster und größter „grüner“ Immobilienspezialfonds (Investitionsvolumen von 300 Millionen Euro) im Frühjahr 2010 von fünf institutionellen Anlegern gezeichnet wurde. Zu dem Fonds gehören zwei weitere Objekte (das Hackesche Quartier in Berlin und das „Frankfurt Central“ am Frankfurter Hauptbahnhof), deren Zertifizierungen noch ausstehen.

Eine weitere Silbermedaille hat der IVG-Infopark „E“ in Budapest erhalten. Es ist das erste LEED-zertifizierte Gebäude in Ungarn und letzter Bauabschnitt eines größeren Büroparks von insgesamt ca. 100.000 qm, den IVG entwickelt hat. Der bekannteste Mieter ist der ungarische Staat, der für 20 Jahre Büroflächen für das neu gegründete „European Institute of Innovation and Technology“ angemietet hat. Es ist die erste EU-Organisation mit Sitz in Ungarn, ein europäisches Pendant zum amerikanischen MIT. Weitere bekannte Mieter sind Lufthansa Systems, die internationale Kraft Foods Corp. sowie die chinesische ZTE Corp.