Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Viele Offene Immobilienfonds erzielen wieder positive Renditen

Die OFIX-Indices werden vierteljährlich von IPD Investment Property Databank GmbH veröffentlicht und bilden die aktuellen Entwicklungen der Offenen Immobilien-Publikumsfonds
ab. Die Performance der IPD Indizes hat sich im 4. Quartal 2010 deutlich verbessert. Die drei Teilindizes der OFIX-Familie erzielten im Vergleich zum Vorquartal wieder positive Renditen.

.

Im vierten Quartal 2010 erreichte der OFIX-All Index eine Performance von 0,45% (3. Quartal 2010: -062%). Von diesem Index werden alle Offenen Immobilien-Publikumsfonds erfasst, die für Privatanleger zu erwerben sind und seit mindestens einem Jahr auf dem Markt sind. Auch die Fonds, die eine Renditehistorie von mindestens fünf Jahren aufweisen, erzielten eine positive Quartalsrendite. So wies der OFIX-5 Ende 2010 eine Performance von 0,45% (3. Quartal 2010: -0,24%) aus. Die im OFIX-10 zusammengefassten Fonds mit zehn Jahren Renditehistorie erzielten mit einer Quartalsrendite von 0,64% die beste Branchenperformance (3. Quartal 2010: -0,08%).

"Auch über das gesamte Jahr betrachtet, erzielten die bereits länger etablierten Fonds eine bessere Rendite. Während der OFIX-ALL und OFIX-5 auf Renditen von 0,39% bzw. 0,38% kamen, kommt der OFIX-10 auf 1,64%", so Piazolo. Die Renditeentwicklung sei jedoch sehr heterogen verlaufen, erläutert der Geschäftsführer der IPD Investment Property Databank GmbH, Wiesbaden. "Sieben von 21 Fonds erzielten durchweg negative Renditen und zogen mit Jahresrenditen von bis zu -39% die Indizes nach unten. Die Mehrzahl der Fonds konnte allerdings positive Renditen erwirtschaften, wenngleich auf niedrigerem Niveau als in den Vorjahren."

Lediglich INTER ImmoProfil und hausInvest gelang es 2010 als einzige Offenen Immobilienfonds die Drei-Prozent-Marke zu übertreffen. Die beiden Deka-Fonds, Deka-ImmobilienEuropa und Deka-ImmobilienGlobal, sowie der grundbesitz europa erreichten knapp drei Prozent, die Fonds grundbesitz-global, SEB ImmoInvest und CS EUROREAL kamen jeweils auf gut 2%. Die drei Union-Fonds, UniImmo: Deutschland, UniImmo: Europa und UniImmo: Global, erreichten Renditen von knapp zwei Prozent. "Diese großen Fonds machen mit 58,5 Mrd. EUR Fondsvolumen 77,4% des OFIX-ALL Index aus und übertrafen mit Renditen von mehr als 1,8% den Index jeweils deutlich", sagt Piazolo.

Über fünf Jahre betrachtet, erreichen neun von 20 Fonds annualisierte Renditen von über vier Prozent, wobei der grundbesitz europa mit einer Rendite von 6,4% den zweitplatzierten Fonds Deka-ImmobilienGlobal (4,8%) und drittplatzierten grundbesitz-global (4,8%) um 1,6 Prozentpunkte übertrifft.