Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Viele neue Abschlüsse trotz US-Bankenkrise

Zwar hat die US-amerikanische Bankenkrise auch die hiesige Kreditwirtschaft getroffen und verunsichert, doch dennoch - oder gerade weil jetzt solide Anlagen bevorzugt werden - ist ein Nachlassen des zuletzt sehr lebhaften Immobiliengeschäfts nicht zu verspüren.

.

Hinter dem Essener Unternehmen Brockhoff & Partner jedenfalls liegt das zweitbeste Jahr der 22-jährigen Firmengeschichte. Allein im Investmentbereich gelang es im Jahr 2007, den schon 2006 sehr guten Umsatz zu verdoppeln. In den ersten zwei Monaten des Jahres 2008 zeichnete sich keine Trendumkehr ab - das Jahresanfangsgeschäft war reger denn je.

Boomende Branchen locken leider auch Glücksritter an. Der Wettbewerb in der Immobilienbranche verschärft sich. Wer gezielt in Immobilien investiert oder die für ihn optimale Adresse sucht, tut gut daran, sich die Vermittler sehr genau anzusehen. Behaupten werden sich nach Überzeugung von Brockhoff & Partner eher die Spezialisten als die vermeintlichen Alleskönner.

Deshalb setzt Brockhoff & Partner beispielsweise im Markt der Einzelhandelsimmobilien aus voller Überzeugung und konsequent auf die Weiter-Entwicklung attraktiver Innenstädte. Eckhard Brockhoff dezidiert: „Wir sind für die Innenstadt“. Daraus resultiert die Entscheidung, keine Einkaufszentren zu vermieten. Brockhoff: „Wer das Hohelied der Innenstadt singt und parallel dazu auch im Geschäftsfeld Einkaufszentren aktiv ist, verliert an Glaubwürdigkeit bei Kunden und Auftraggebern.“

Glaubwürdigkeit und persönliche Verlässlichkeit aber seien die Grundlage jedes soliden Geschäfts, gerade in der Immobilienbranche. Vielleicht deshalb hat Brockhoff & Partner an manch einen langjährigen Kunden schon mehrere Immobilien und Investment-Pakete vermitteln können.