Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Vertriebsstart für Pluswertfonds 141

Die Unternehmensgruppe Hahn startet den Vertrieb des neuen Pluswertfonds 141. Der Fonds investiert in ein Fachmarktzentrum in Oberhausen - Sterkrade. Die Gesamtmietfläche von ca. 20.000 m² ist bereits jetzt zu über 96 Prozent vermietet. Die Fertigstellung des Objektes erfolgt im Frühjahr 2007.

.

Hauptmieter sind Edeka und Aldi. Die Mietverträge haben Laufzeiten von bis zu 15 Jahren. Die Edeka-Gruppe ist mit 38 Milliarden Euro Umsatz (2005) und 10.834 Filialen die Nummer eins im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Aldi ist ein führendes internationales Einzelhandelsunternehmen mit über 1.600 Filialen in West- und Süddeutschland.

Weitere renommierte Mieter sind C&A, die Textildiscounter Kik und Takko, der Drogerieanbieter dm, die Sparkasse Oberhausen sowie der Marktführer für Autoteile ATU. Mit zahlreichen Mietern wurden Umsatzmietverträge mit garantierter Mindestmiete abgeschlossen. Dadurch partizipieren die Anleger zusätzlich an den wirtschaftlichen Erfolgen der Mieter.

Das Fachmarktzentrum übernimmt eine Nahversorgungsfunktion und liegt unmittelbar an der Sterkrader Fußgängerzone. Darüber hinaus wird die sehr verkehrsgünstige Lage täglich von über 40.000 PKW passiert. Die Leerstandsquote in Sterkrade beträgt im Einzelhandel nur 1,5 Prozent. Eine Konkurrenzsituation mit dem etwa fünf Kilometer entfernten Einkaufs- und Freizeitzentrum CentrO besteht nicht. Oberhausen profitiert von hohen Kaufkraftzuflüssen. Die Einzelhandelszentralität in Oberhausen liegt mit 122,16 weit über dem Bundesdurchschnitt (=100). Die Zentralitätskennziffer ist ein Maß für die Attraktivität einer Region als Einkaufsort. Liegt der Wert über 100, bedeutet das, dass in der Region mehr Umsatz im Einzelhandel getätigt wird, als die dort lebende Bevölkerung im Einzelhandel ausgibt.

Das Gesamtinvestitionsvolumen des Pluswertfonds 141 beläuft sich auf 37,588 Mio. Euro. Das Eigenkapital des Fondsbeträgt 13,8 Mio. Euro.