Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Vermietungsvolumen für Hamburger Büroflächen legt um knapp 30 % zu

Mit einer Vermietungsleistung von ca. 510.000 m² Bürofläche hat laut Bericht des Unternehmens Engel & Völkers der Hamburger Markt das Vorjahresergebnis (395.000 m²) um 29,1 % übertroffen. „Trotz des erfreulichen Zuwachses würde ich jedoch lediglich von einem soliden Resultat für die Hansestadt sprechen“, relativiert Oliver Horstmann, Mitglied der Geschäftsleitung bei Engel & Völkers Commercial Hamburg, mit Blick auf den „Sonderumsatz“ durch die Stadt Hamburg im Überseequartier, der mit 40.000 m² auch die größte Transaktion war.

.

Verwaltungen am Markt aktiv
Insgesamt war die öffentliche Hand /Verwaltung im Jahr 2010 mit einem Anteil von 17, 2 % am Gesamtvermietungsvolumen beteiligt. Das Bezirksamt Harburg (6.902 m², Knoopstraße/Julius-Ludowieg-Straße), die Schulbehörde (5.935 m², An der Stadthausbrücke 1) und das Finanzamt Hamburg (5.001 m², Julius-Vosseler-Straße/Hugh-Greene-Weg 6) sind mit ihren Anmietungen unter den zehn größten Mietabschlüssen zu finden. Mit 15 % folgen die unternehmensnahen Dienstleistungen sowie der Bereich Industrie-Verwaltung (13,2 %).

Büroflächen unter 1.000 m² sehr gefragt
Die gefragtesten Lagen waren die City (21,6 %), die HafenCity (14,2 %) sowie die City-Süd (12,1 %). Während Vermietungen über 5.000 m² den größten Anteil am Gesamtflächenumsatz (29,5 %) erzielten, wurden rd. 81 % aller Mietverträge in den Größenklassen unter 500 m² (55 %) und bis zu 1.000 m² (26 %) abgeschlossen. „Hier wird noch einmal deutlich, dass Bürovermietungen über 10.000 m² in Hamburg eher die Ausnahme sind“, unterstreicht Horstmann.

Qualitativ gutes Angebot
Durch zahlreiche Fertigstellungen von Büroimmobilien in Hamburg, ist der Flächenbestand um 200.000 m² auf derzeit 13,3 Mio. m² leicht gestiegen (1,5 %). Die Leerstandsrate liegt aktuell bei 9,8 % (2009: 8,4 %). „Suchkunden finden in Hamburg ein qualitativ gutes Angebot an freien Flächen vor“, berichtet Horstmann. Die Spitzenmiete ist mit einem Rückgang um 50 Cent auf 22,50 Euro nahezu stabil. Engel & Völkers Commercial Hamburg erwartet für das Jahr 2011 eine Fortsetzung der lebhaften Nachfrage und eine Stabilisierung des Büroflächenvermietungs-Marktes bei ca. 450.000 m².