Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

FRHI Hotels stehen zum Verkauf

Die Luxushotel-Holding FRHI Hotels & Resorts, zu der Fairmont, Raffles und Swissôtel gehören, soll laut eines Berichts des Wall Street Journals verkauft werden. Das Unternehmen befindet sich im Eigentum eines Staatsfonds aus Katar und und der Kingdom Holding des saudi-arabischen Investors Prinz al-Walid ibn Talal Al Saud. Mit dem Verkaufsprozess wurden dem Bericht zufolge die Deut­sche Bank und Mor­gan Stan­ley den Verkauf.

FRHI betreibt derzeit 116 Luxushotels mit rund 44.000 Zimmern in 34 Ländern, u. a. namhafte Häuser wie das Plaza in New York City und das Peace Hotel in Shanghai. Die Wachtumspläne liegen derzeit vor allem auf dem chinesischen und dem arabischen Ländern. Hierzulande gibt es 35 Swis­so­tels sowie ein Fair­mont...

[…]