Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

US-Immobilienmarkt im Aufwind

Das Ende der Finanzkrise scheint gekommen. Der amerikanische Markt für Gewerbeimmobilien erholt sich spürbar. Insbesondere am Büroflächenmarkt ist dies erkennbar. Es wurden im Jahr 2010 wieder mehr Büros angemietet als freigesetzt. Laut Studie von Cushman & Wakefield kommt die Vermietungsbilanz auf ein Plus von 204.000 m², nachdem die Bilanz der beiden Vorjahre negativ ausgefallen war.

.

Auch Colliers International verzeichnet positive Tendenzen: Investoren haben nach Ansicht des Chefökonoms des Unternehmens, Ross J. Morre, wieder zunehmend Geld in Büro-, Retail- und Logistikflächen gesteckt, die Zahl grossvolumiger Transaktionen hat sich 2010 mehr als verdreifacht. Ein Beispiel für eine solche Transaktion ist der Deal des US-Finanzinvestors Blackstone. Dieser kauft fast 600 Einkaufszentren vom australischen Betreiber Centro [Blackstone kauft fast 600 Einkaufszentren ]. Vermehrt kümmern sich auch ausländische Investoren um den amerikanischen Immobilienmarkt. Gerade aus Deutschland zeige sich zunehmendes Interesse an Objekten in den USA, so die Beratungsgesellschaft Savills.