Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Update: Kein juristischer Durchbruch für Stadt Bonn in der WCCB-Affäre

In der Betrugsaffäre um das millionenschwere Prestige-Objekt World Conference Center Bonn (WCCB) ist der Stadtverwaltung bisher kein juristischer Durchbruch gelungen. In einem ersten Prozess gegen den Investor Man-Ki Kim und drei weitere Personen hat nun der ehemalige städtische WCCB-Projektleiter Arno Hübner (CDU) vor der Wirtschaftsstrafkammer des Bonner Landgerichts ausgesagt. Außerdem wies das Gericht eine Klage des WCCB-Insolvenzverwalters Christopher Seagon gegen den Kreditgeber Arazim Ltd. auf Rückerstattung eines Betrages in Höhe von drei Millionen Euro ab.

Hübner wurde vom Gericht vor allem danach gefragt, wie es dazu kommen konnte, dass Ende 2005 der gesamte Bonner Stadtrat irrigerweise der Auffassung war, dass Kims in den U...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Bonn