Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Union Investment investiert kauft weitere Büroimmobilie in München

Alter Hof in München (1 / 2)

Die Union Investment Real Estate AG hat für ihren Offenen Immobilienfonds UniImmo neben der Büroimmoiblie Laim290, die für 30 Mio. Euro von der Vivico Real Estate AG erworben wurde, das Büro- und Geschäftshaus „Alter Hof“-Pfisterstock in München von der Bayerischen Hausbau GmbH erworben. Vermittelnd tätig war das Maklerunternehmen CB Richard Ellis.

.

Mit den beiden Ankäufen erwerben wir als eigenkapitalstarker Investor herausragende Immobilien an zukunftssicheren Standorten“, erklärt Dr. Frank Billand, Mitglied des Vorstandes bei Union Investment das Engagement. Im Zuge der Portfolioverkäufe im letzten Jahr steht die Umsetzung der frei gewordenen Liquidität in strategiekonforme Ankäufe im Fokus der Fondsaktivität. Vorrangig stehen dabei derzeit Büroobjekte im Mittelpunkt der Ankaufstätigkeiten. Dabei sichern der gute Vermietungsstand der Objekte und bonitätsstarke Mieter nachhaltige Erträge für die Anleger des UniImmo: Deutschland.

„Alter Hof“ in München voll vermietet
Das 2006 neu erbaute Büro- und Geschäftshaus umfasst 4.551 m² Büro- und 324 m² Einzelhandelsfläche. Es befindet sich in markanter Lage direkt am Marienhof hinter dem Münchener Rathaus mit direktem U-Bahn-Anschluss. Der Pfisterstock ist Teil des historischen Ensembles „Alter Hof“ bestehend aus Lorenzistock, Pfisterstock, Brunnenstock, Burgstock und Zwingerstock. Das Gebäude ist voll vermietet. Die Mietverträge laufen im Durchschnitt über 6,5 Jahre.

Laim290 in München fertiggestellt
Das 7-geschossige Bürogebäude Laim290 liegt in München an der Kreuzung Landsberger Straße und Wotanstraße. Das Gebäude wurde im Oktober fertiggestellt. Mieter für das rund 9.700 m² große Gebäude sind die Unternehmen Bilfinger Berger AG, MRCE Dispolok GmbH und die OPUS GmbH. Damit ist Laim290 bereits vor der Fertigstellung zu rund 85 Prozent vermietet.