Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Umstrukturierung bei Lloyd Fonds führt zu Entlassungen

Die Lloyd Fonds Gruppe muss aufgrund der Marksituation den angekündigten Organisationsumbau schneller umsetzen als geplant.

.

Bisher wurden in vier Assetbereichen (Schiffe, Immobilien, Special Assets und Zweitmarktbeteiligungen) jeweils separat Akquisition, Konzeption und Management betrieben. Die neue Organisationsstruktur sieht vor, dass es eine gemeinsame Fondskonzeption für alle Assets sowie ein gemeinsames Fondsmanagement gibt. Nur die Akquise wird noch in getrennten Teams durchgeführt.

Aus der Bündelung bisher parallel arbeitender Organisationseinheiten sollen Synergieeffekte resultieren, um die Personalkosten um 15 Prozent sinken zu können. Das bedeutet, dass in den nächsten Monaten jeder sechste betriebsbedingt gekündigt wird. Zukünftig werden darüber hinaus viele bisher intern geleistete Aufgaben mit Hilfe externer Dienstleiter erledigt.