Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Übernahme des Kreiskrankenhauses Köthen/Sachsen-Anhalt

In seiner gestrigen Abendsitzung hat der Kreistag des Landkreises Köthen in Sachsen-Anhalt den Verkauf des Kreiskrankenhauses an die Rhön-Klinkum AG mit großer Mehrheit beschlossen. Der börsennotierte Klinikkonzern aus der Rhön wird das bisherige Kreiskrankenhaus, für das im laufenden Jahr Umsatzerlöse in Höhe von 24 Mio Euro erwartet werden, zum 1. Januar 2007 zu 100% übernehmen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

.

Das 264-Betten-Kreiskrankenhaus Köthen bietet die medizinischen Fachbereiche Innere Medizin (125 Betten), Chirurgie (100 Betten), Gynäkologie und Geburtshilfe (32 Betten) und als Belegabteilung die Urologie (7 Betten) an. Im Jahr 2005 betreuten 401 Mitarbeiterinnen/ Mitarbeiter 10.229 Patienten.

Vor dem Hintergrund der Gesundheitsreform, der bundesweiten Einführung der für alle Krankenhäuser geltenden DRGs (Diagnosis Related Groups/Fallpauschalen) sowie des sich zunehmend verstärkenden Wettbewerbs war es Ziel des Landkreises, sich frühzeitig mit starken Kaufinteressenten auf Basis einer Ausschreibung in Verbindung zu setzen. Im Interesse seiner Bürger wird damit eine zukunftsorientierte Versorgung langfristig sichergestellt. Die Kompetenz und Erfahrung bei der Privatisierung zuvor öffentlich-rechtlicher Krankenhäuser, das vorgelegte künftige medizinische Konzept und vor allem die Bereitschaft, den bestehenden Investitionsstau bei Gebäuden und medizinischer Ausstattung zeitnah durch Einsatz von Eigenmitteln aufzulösen, führten letztendlich zur Entscheidung zu Gunsten des Rhön-Klinikum Konzerns. Am 15.12.2006 werden sich Vertreter des künftigen neuen Klinikträgers im Rahmen einer Personalversammlung bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vorstellen und dabei ihr zukünftiges Konzept präsentieren.