Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Übernahme der Degussa durch RAG abgeschlossen

Die Degussa AG, Düsseldorf, die RAG Projektgesellschaft mbH, Essen, und die Aktionäre, die gegen den Squeeze-out-Beschluss der ordentlichen Hauptversammlung der Degussa vom 29. Mai 2006 und den von derselben Hauptversammlung gefassten Beschluss über die Zustimmung zu dem Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag zwischen der Degussa AG und der RAG Projektgesellschaft mbH vom 13. April 2006 Nichtigkeits- und Anfechtungsklagen erhoben haben, haben die Rechtsstreitigkeiten durch zwei Teilprozessvergleiche vor dem Landgericht Düsseldorf beendet. Der Squeeze-out und der Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag zwischen der Degussa AG und der RAG Projektgesellschaft mbH sind durch Eintragung in das Handelsregister wirksam geworden.

.

Die RAG Projektgesellschaft mbH hat sich verpflichtet, allen außenstehenden Aktionären unter den in dem Prozessvergleich im Einzelnen bestimmten Voraussetzungen eine Zuzahlung von 1,08 Euro je Aktie der Degussa auf den bisher angebotenen Betrag von 44,03 Euro für jede Aktie und damit insgesamt einen Betrag von 45,11 Euro je Aktie zu gewähren. Auch die Aktionäre, die ihre Aktien aufgrund des öffentlichen Erwerbsangebotes der RAG Projektgesellschaft vom 25. Januar 2006 bereits abgegeben haben, erhalten entsprechend insgesamt 45,11 Euro je abgegebener Degussa-Aktie.

Den außenstehenden Aktionären der Degussa AG und den Aktionären, die das öffentliche Erwerbsangebot der RAG Projektgesellschaft mbH vom 25. Januar 2006 angenommen haben, wird ferner das Recht eingeräumt, mit einem Teilbetrag von 25,00 Euro für jede bei dem Squeeze-out übertragene oder durch Annahme des öffentlichen Erwerbsangebots der RAG Projektgesellschaft mbH vom 25. Januar 2006 verkaufte und übereignete Aktie an dem geplanten Börsengang des weißen Bereichs der RAG Aktiengesellschaft nach näherer Bestimmung des Vergleichs zum Platzierungspreis für Privatanleger teilzunehmen. Die an der Teilnahme interessierten und berechtigten Aktionäre müssen sich bis zum 2. Januar 2007 bei der RAG Projektgesellschaft mbH oder einer von ihr beauftragten Bank registrieren.