Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Asbestmaterial kein Hindernis

Übergangslösung: Berliner ICC soll 500 Flüchtlinge beherbergen

Das ehemalige Kongresszentrum ICC in Berlin, das wegen seiner Asbestbelastung im April 2014 geschlossen und ab 2018 saniert werden soll , wird zur vorübergehenden Aufnahme von bis zu 500 Flüchtlingen vorbereitet. Experten des Landesamtes für Gesundheitsschutz hatten nach einer Überprüfung keine Einwände, Teile des Gebäudes für diesen Nutzungszweck freizugeben. Das erklärte Berlins Staatssekretär für Flüchtlingsfragen Dieter Glietsch. Benötigt wird das ICC spätestens Mitte Dezember.

Messehalle als Behelfsunterkunft
Im Interview mit der Berliner Morgenpost bekräftigte Glietsch die Absicht des Senats, Flüchtlinge noch vor dem ersten Frost in festen Unterkünften einzuquartieren. Seit dem Woch...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Berlin