Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

UBM und Warimpex erhöhen Anteil am Hotel InterContinental Warschau

UBM Realitätenentwicklung AG und Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG haben am 14. Juni 2007 den Kaufvertrag für je 16,67 % des Hotels InterContinental Warschau unterschrieben.

.

Das 2003 eröffnete Hotel wurde von den beiden Gesellschaften gemeinsam mit der InterContinental Hotels Group entwickelt und stand seither zu je einem Drittel im Eigentum der drei Unternehmen. Das 306 Zimmer, 22 Suiten und 76 Appartments umfassende InterContinental Hotel zählt zu den beliebtesten und am besten ausgelasteten Businesshotels in Warschau. Es ist mit 45 Stockwerken und einer Bauwerkshöhe von 156 m das höchste Hotel Europas. Dank der spektakulären Architektur von Tadeusz Spychala – bestimmendes Gestaltungselement ist eine Öffnung im Baukörper – hat sich das InterContinental Warschau seit seiner Eröffnung zu einem Wahrzeichen der polnischen Hauptstadt entwickelt.

InterContinental verkaufte nun im Sinne der Konzentration auf Hotelmanagement seine Anteile zu gleichen Teilen an UBM und Warimpex, die somit je 50 % an der Hotelgesellschaft halten. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.