Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

TransMIT und Nassauische Heimstätte/Wohnstadt bündeln ihre Kompetenzen

Die Patent- und Verwertungsagentur der drei mittelhessischen Hochschulen TransMIT GmbH und die Nassauische Heimstätte/Wohnstadt bündeln ihre Kompetenzen. Zukünftig werden das TransMIT-Zentrum für Strategisches Facility Management (ZSFM) und die bei der Nassauischen Heimstätte auf Entwicklungsaufgaben spezialisierte NH ProjektStadt mit einem neuen ganzheitlichen Beratungsansatz zusammenarbeiten. Mit der Kooperation bündeln zwei starke Partner ihr breit gefächertes Know-how und langjährige Erfahrung im öffentlichen Immobilienbereich.

.

Die NH ProjektStadt bringt ihre Expertise in der Stadt- und Projektentwicklung und im Consulting in die Partnerschaft ein. Die Seriosität und Bonität der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt garantieren zudem ein hohes Maß an Verlässlichkeit.

Die TransMIT agiert mit ihren Zentren an der Schnittstelle zwischen Hochschule und Wirtschaft und eröffnet so den Zugang zu neuesten Forschungsergebnissen und Innovationen. Der von ihr verbürgte immobilienwirtschaftliche Wissenstransfer aus Lehre und Forschung in öffentliche Bereiche und Privatwirtschaft ermöglicht eine ausgewogene Risikobewertung.

In der Zusammenlegung ihrer Kompetenzen bieten die beiden Partner ihren Kunden zukünftig aus einer Hand und organisatorisch sowie qualitativ gebündelt ein breit gefächertes Leistungsspektrum. Das auf einem strategischen Ansatz beruhende Beratungsangebot umfasst dabei sämtliche Facetten einer ganzheitlichen lebenszyklusorientierten Immobilienbetrachtung. Von der Analyse des Immobilienportfolios bis hin zur Erschließung alternativer Beschaffungsvarianten für öffentliche Immobilien werden alle immobilienwirtschaftlichen Bereiche abgedeckt.

Alleinstellungsmerkmal der Kooperation ist umfassendes Know-how der Immobilienentwicklung auf der einen Seite, das durch objektive Wissenschaft und Forschung auf der anderen Seite ergänzt und in grenzüberschreitende Modelle zur Immobilienoptimierung überführt werden kann. Sowohl wissenschaftliches Expertenwissen als auch einschlägige Erfahrung mit öffentlichen Immobilien ermöglichen ein universales Dienstleistungsspektrum, das zugleich Unabhängigkeit, Neutralität und ergebnisoffene Analysen garantiert.

Dementsprechend unterstreicht Prof. Dr. Ehrenheim, Leiter des TransMIT-Zentrums für strategisches Facility Management: “Die Kooperation ist die ideale Ergänzung der Leistungsspektren beider Partner und ermöglicht unseren öffentlichen Kunden die nachhaltige Optimierung ihrer Immobilien.“