Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

TLG kauft dritte Wohnanlage in Dresden

Die TLG Immobilien Niederlassung Süd hat jetzt eine sanierte Wohnanlage mit 212 Wohneinheiten im Dresdner Stadtteil Striesen angekauft. Bei dem Ankaufsobjekt handelt es sich um eine Blockbebauung an vier Straßenfron- ten mit fünf mehrgeschossigen Einzelbaukörpern aus den 1930er Jahren. Im einzelnen erstreckt sich die Wohnanlage über die Straßenzüge Haenel-Clauß-Straße 30-52, Haenel-Clauß-Platz 1-3, Prossener Straße 2-4 und Keglerstraße 1-9. Der Bestand ist zu 95% vermietet. In Anlehnung an den fünften Dresdner Mietspiegel zählt der Bestand zu den „guten Wohnlagen“.

.

Die Wohnanlage hat eine Grundstücksfläche von 13.400 m². Die einzelnen Häuser wurden 1996 komplett saniert und modernisiert. Von den 212 Wohnungen verfügen 94 über verglaste Loggien und 35 Wohnungen über einen Balkon. Der Innenhof ist als parkähnliche Grünanlage angelegt und mit Wäschetrockenplätzen und Sitzgelegenheiten ausgestattet. 189 Wohn- einheiten des Bestandes sind 2-Zimmer-Wohnungen.

„Wir liegen damit voll im bundesweiten Trend, der eine Zunahme der Single-Haushalte bei gleichzeitigem Anstieg der Wohnfläche pro Kopf verzeichnet. Die Wohnflächen sind von der Größe her so optimiert, dass der Wohnraum zum Beispiel auch für Studenten oder Alleinstehende bezahlbar bleibt“, kommentiert Klaus-Dieter Schwensen, Leiter der Niederlassung Süd der TLG Immobilien, den jüngsten Wohnungsankauf in Dresden. Die Niederlassung Süd der TLG hat 2006 bisher drei Wohnanlagen im Stadtteil Striesen für ihr Portfolio angekauft. Insgesamt hat das Immobilienunterneh- men in diesem Jahr 930 sanierte und unsanierte Wohnungen in Dresden, Leipzig und Chemnitz erworben. In diese Ankäufe und Sanierungen inves- tiert das Unternehmen über 50 Mio. Euro.