Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Thielert baut weiteres Werk in Altenburg

Am Flugplatz Altenburg-Nobitz führt die Thielert AG konsequent ihre Wachs- tumsstrategie fort. Der Hamburger Flugmotorenhersteller wird in Thüringen einen dritten deutschen Standort aufbauen. Noch im Jahr 2006 soll eine neue Produktionshalle fertig gestellt und in Betrieb genommen werden. Die neue Produktionshalle ermöglicht der Gesellschaft die Ausweitung der Herstellung von Flugzeugmotoren sowie der Forschungs-, Entwicklungs-und Prüfstandsarbeiten an ihren Dieselflugmotoren. Thielert wird in einem Zeitraum von drei Jahren bis zu 6,4 Millionen Euro investieren und am neuen Standort ca. 50 Mitarbeiter beschäftigen. "Es ist nur logisch, wenn wir als Flugmotorenhersteller die Entwicklung vonMotoreinbauten in Flugzeuge an einem Flughafen vorantreiben. Altenburg-Nobitz überzeugt durch die Nähe zu unserem Motorenwerk im sächsischen Lichtenstein", sagte Frank Thielert, Vorstandsvorsitzender und Gründer des Unternehmens. Die Unterzeichnung des Kaufvertrages für das Baugelände erfolgte am 20. April 2006 in Lichtenstein (Sachsen). Der Bauabschnitt soll noch im Jahr 2006 fertig gestellt werden.

.