Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Textil-Discounter KIK plant intensive Expansion in Ungarn und Slowakei

KiK bleibt auf klarem Wachstumskurs in Europa. Der Textildiscounter eröffnete im August die ersten Filialen in Ungarn und der Slowakei. In den nächsten Jahren sollen in beiden Ländern mehr als 270 neue Filialen entstehen, in denen sich Kunden beim textilen Grundversorger günstig einkleiden können.

.

Mit den Filialeröffnungen in Ungarn und der Slowakei setzt KiK die 1998 in Österreich gestartete Auslandsexpansion fort. Im Frühjahr 2007 erfolgte der erfolgreiche Markteintritt in Tschechien und Slowenien. Derzeit betreibt das 1994 gegründete Einzelhandelsunternehmen über 2.600 Filialen in Europa. Ziel ist die weitere Verdichtung des Filialnetzes auf 5.000 Ladenlokale und die Expansion auf weitere internationale Märkte.