Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Teesland iOG kauft Aircom-Parc in Düsseldorf-Ratingen

Die Teesland iOG kauft den Aircom-Parc in Düsseldorf-Ratingen
für den German Aktiv Property Fund. Der Aircom-Parc verfügt über eine Grundstücksfläche von 44.000 m² und eine Gesamtmietfläche von 26.000 m² Lager- und Logistikflächen mit integriertem Büroanteil. Die Immobilienlage in Düsseldorf-Ratingen hat sich als eigenständiger Gewerbestandort in der Nähe des Düsseldorfer Flughafens etabliert. Der Aircom-Parc wird Bestandteil des German Aktiv Property Funds, für den in der vergangenen Woche die Auflegung bekannt gegeben wurde.

.

Das Gewerbeobjekt liegt an der Halskestraße 22-26, Ecke Harkortstraße 2-6 und besteht aus vier Gebäudekomplexen mit insgesamt 19 Hallenschiffen mit integrierten Büros. Die Immobilie aus dem Jahr 1980 wurde 2002 komplett saniert. Die Gesamtfläche von 26.000 m² vermietbarer Fläche ist zu rd. 80 % an sieben Mieter aus der Logistik-, Computer- und Elektronikbranche vermietet. Im Hinblick auf die spürbar anziehende Mieternachfrage bietet die verbleibende Leerstandfläche ein entsprechendes Wertsteigerungspotential bei Neuvermietung.

Bereits im Oktober 2006 hatte Teesland iOG das benachbarte Objekt in der Harkortstraße 12-32 erworben und konnte dort innerhalb der ersten sechs Monate 5.000 m² Hallen- und Bürofläche, unter anderem an zwei japanische Unternehmen vermieten.

„Der Erwerb des Aircom-Parc’s steht exemplarisch für die Investmentstrategie, die wir derzeit mit unserem neuen German Aktiv Property Funds verfolgen. Zum einen bietet das Objekt einen sicheren Basisertrag, zum anderen ermöglicht es das Heben von Wertreserven durch aktives Vermietungs- und Asset Management. Darüber hinaus gewinnen wir durch den Ankauf am Standort Ratingen eine bedeutende Marktstellung als Eigentümer“, sagt Klaus Kortebein, Chief Executive Officer von Teesland iOG in Deutschland.

Die German Invest Property Group in Düsseldorf war bei der Transaktion vermittelnd tätig.