Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

taz sagt Ja zur Friedrichstraße

Jetzt ist es final: Die taz kehrt der Rudi-Dutschke-Straße nach 25 Jahren den Rücken. Die Zeitung hat für den Bau ihres neuen Verlagsgebäudes bei ihren Genossen mit Erfolg Geld eingesammelt und mit dem Liegenschaftsamt Berlin für eines der letzten großen Grundstücke in Friedrichshain-Kreuzberg am ersten Dezember einen Kaufvertrag unterzeichnet.

Bereits am 30. Oktober 2013 hatte der Steuerungsausschuss einstimmig der Direktvergabe aus wirtschaftspolitischen Gründen des Grundstücks Friedrichstraße 21-22 an die taz zugestimmt und Birgit Möhring, Geschäftsführerin des Liegenschaftsamtes Berlin, sieht Potenzial in dem traditionellen Zeitungs-Standort: „Aufgrund seiner Größe, der zentralen Lage gehört das Grundstück neben dem j...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Berlin

Das könnte Sie auch interessieren:

64 DGNB-Zertifikate verliehen

Nachhaltigkeit

64 DGNB-Zertifikate verliehen

Das Nachhaltigkeit zu einem elementaren Bestandteil der Immobilienwirtschaft geworden ist, zeigte sich auch in diesem Jahr wieder an den zahlreichen verliehenen Zertifikaten auf der Expo Real....
Dienstag, 18. Oktober 2016
Neues Kreativhaus im Frühjahr bezugsfertig

Neues Kreativhaus im Frühjahr bezugsfertig

In Rekordzeit ist der Rohbau des neuen Kreativhauses Zeisestudios auf der zuvor lange brach liegenden Gewerbefläche an der Friedensallee/ Ecke Behringstraße im Hamburger Stadtteil Ottensen ent...
Donnerstag, 15. September 2016