Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

TAG verdoppelt Mietergebnis auf 19 Mio. Euro

Die Übernahme und Erstkonsolidierung der Colonia Real Estate hatte für die TAG Immobilien AG im ersten Quartal 2011 Priorität. Die Bilanz der TAG erscheint durch diese Integration der Colonia Real Estate in einer völlig neuen Größenordnung. Das Immobilienvolumen ist auf insgesamt 1,8 Mrd. Euro angestiegen. Die TAG bewirtschaftet Ende März 26.517 Wohneinheiten. Die Umsätze aus Vermietung erhöhten sich von 12,0 Mio. Euro im ersten Quartal 2010 auf 24,4 Mio. Euro in 2011. Daraus resultiert ein konsolidiertes Mietergebnis (TAG und Colonia) von 19,1 Mio. Euro.

.

Die gesamten Umsatzerlöse konnten von 21,1 Mio. Euro im ersten Quartal 2010 auf 36,0 Mio. Euro in 2011 gesteigert werden. Allein die TAG konnte aufgrund des erfolgreichen Leerstandsabbaus im ersten Quartal ihr Mietergebnis um fast 30 Prozent auf 12,5 Mio. Euro (Q1 2010: 9,7 Mio. Euro) verbessern. Ihr Mietergebnis nach Abzug der Zinsen aus der Objektfinanzierung beläuft sich auf 4,6 Mio. Euro im ersten Quartal 2011 nach 3,3 Mio. Euro im Vergleichszeitraum 2010. Dies zeigt, dass das Wachstum der TAG auch tatsächlich zu einer Steigerung des operativen Ergebnisses beiträgt.

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) des Gesamtkonzerns inklusive der Colonia beläuft sich Ende des ersten Quartals 2011 auf 12,0 Mio. Euro. Der Hauptbeitrag in Höhe von 12,4 Mio. Euro resultiert aus der Erstkonsolidierung der Colonia. Mit der Übernahme der Colonia waren höhere Zinsaufwendungen verbunden, daneben belastete der Zinsaufwand für die im letzten Jahr von der TAG begebenen Wandelschuldverschreibungen sowie akquisitionsbedingt höhere Zinsen auf Objektfinanzierungen das Ergebnis. Insgesamt beziffert sich das Zinsergebnis im ersten Quartal 2011 auf -14,2 Mio. Euro nach -6,7 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Die TAG erzielte ein Konzernergebnis von 11,1 Mio. Euro nach 4,3 Mio. Euro im ersten Quartal 2010.

Die Bilanzsumme erhöhte sich durch die Übernahme der Colonia von 1,2 Mrd. Euro auf 1,9 Mrd. Euro. Die Eigenkapitalquote vor Minderheiten beträgt 19,3 Prozent und der LTV (Loan to Value) rund 60 Prozent. Die TAG hält an ihrer zum Jahresende 2010 gegebenen Prognose fest und geht für das laufende Jahr von einem Vorsteuerergebnis (EBT) zwischen 50 - 60 Mio. Euro aus.

"Die kommenden Monate sind mit großen Herausforderungen verbunden, die sich aus der Integration der Colonia in die TAG und den erforderlichen Restrukturierungsmaßnahmen ergeben. Wir kommen damit bisher aber deutlich schneller und besser voran als geplant. Parallel dazu wollen wir die Erweiterung des Portfolios voranbringen und aus der jetzt erreichten Position heraus weiter wachsen." sagt Rolf Elgeti, Vorstandsvorsitzender der TAG.