Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

TAG blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2007 zurück

Auf Basis der vorläufigen Ergebnisse hat die TAG Tegernsee Immobilien- und Beteiligungs-Aktiengesellschaft das EBT deutlich auf 31,1 Mio. Euro (2006: 6,4 Mio. Euro) gesteigert und damit eine Verfünffachung des Ergebnisses 2006 erzielt. Das Ergebnisziel für 2007 wurde nachdrücklich bestätigt. Im Geschäftsjahr 2007 konnte die TAG ihre Ziele durch starkes Wachstum in sämtlichen Geschäftsfeldern erreichen und damit Gewinn und Profitabilität steigern. Das gute Ergebnis wurde durch stabile Mieteinnahmen, durch ein stark gewachsenes Immobilienportfolio sowie Gewinnen aus Immobilienverkäufen erreicht. Vorbehaltlich der Feststellung des Jahresabschlusses durch den Aufsichtsrat der TAG am 17. April 2008 soll der Hauptversammlung am 20. Juni 2008 eine Dividendenzahlung in Höhe von 0,10 Euro pro Aktie vorgeschlagen werden.

.

Die Umsatzerlöse sind im Geschäftsjahr 2007 von 107,3 Mio. Euro in 2006 um 36 Prozent auf 146,1 Mio. Euro gestiegen. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) wurde in 2007 auf 31,1 Mio. Euro verfünffacht (2006: 6,4 Mio. Euro). Die Bilanzsumme der TAG stieg um 29 Prozent auf rund 890 Mio. Euro. Die kontinuierlichen Projekt- und Bestandsentwicklungen an allen Standorten haben zu einer nachhaltigen Wertsteigerung des gesamten Immobilienportfolios beigetragen.

Andreas Ibel (Bild l.), Vorstandsvorsitzender der TAG: "Wir haben unsere ehrgeizigen Ziele im Geschäftsjahr 2007 erfolgreich umgesetzt. Damit hat die TAG ihr Ergebnis überproportional gesteigert und die Basis für kontinuierliches Wachstum geschaffen. Allerdings ist die Diskrepanz zwischen dem operativen Geschäftserfolg von Immobilienunternehmen und der Bewertung an der Börse sehr groß.“

Die als Pre-REIT registrierte TAG Gewerbeimmobilien-Aktiengesellschaft hat ihre Ausrichtung auf Büroimmobilien konsequent fortgeführt. Zur Optimierung des REIT-Portfolios erwarb das Unternehmen attraktive Gewerbeimmobilienpakete in deutschen Metropolregionen. Zum Jahresende 2007 beträgt das Volumen des Portfolios rund 400 Mio. Euro. Es generiert stabile Cash-Flows und bietet auf Grund unterschiedlicher Mietvertragslaufzeiten erhebliche Entwicklungsmöglichkeiten.

Im Geschäftsfeld Wohnen hat sich die TAG mit ihrer Tochtergesellschaft Bau-Verein zu Hamburg AG auf den Bereich Projekt- und Bestandsentwicklung fokussiert und im Geschäftsjahr 2007 attraktive Ergebnisse und Cash Flows erzielt. Mit der Veräußerung des Neubauareals in Hamburg „Wohnen und Arbeiten am Stadtpark“ im Dezember 2007 konnte nach erfolgreicher Projektentwicklung ein gutes Ergebnis realisiert werden.

Die strategische Bündelung der Dienstleistungsaktivitäten in der TAG Asset Management GmbH hat es dem Unternehmen ermöglicht, die Umsätze aus Serviceleistungen deutlich zu steigern. Darüber hinaus hat die TAG zusammen mit der HSH Real Estate AG, einer Tochtergesellschaft der HSH Nordbank AG, ein Joint Venture im Bereich Property- und Asset Management für Gewerbeimmobilien gegründet und dadurch den Dienstleistungsbereich weiter gestärkt. Die neue Gesellschaft verwaltet ein Portfolio aus Gewerbeimmobilien mit einem Volumen in Höhe von zunächst 1,2 Mrd. Euro.