Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Synergieeffekte entstehen mit dem Engineering Park Aachen

Engineering Park Aachen (1 / 2)

Auf dem ehemaligen Gelände der Firma Krantz entsteht der Engineering Park Aachen. Die perfekte Lage bietet und eröffnet vor allem Unternehmen im Technologiebereich und Ingenieuren neue Möglichkeiten. „Das ehemalige Gebäude der Firma Krantz wird kernsaniert. Das Äußere, eine wunderschöne Backsteinarchitektur, bleibt bestehen und wird mit zeitgemäßer Architektur veredelt. Das Innenleben füllen wir mit modernem Ambiente“, erzählt Norbert Hermanns, CEO der AMW Projekte GmbH.

.

Das Gebäude, das bei AMW Projekte unter dem Namen „Landloft 24“ läuft verfügt über eine vermietbare Fläche von gesamt 10.500 m². Der Großteil der Fläche wurde bereits erfolgreich und langfristig an Caverion GmbH vermietet. Caverion übernimmt einen Trakt. Zusätzlich wird ein Neubau errichtet, in der sich das Forschungs- und Entwicklungszentrum von Caverion ansiedeln wird. „Gesamt wird Caverion 6.800 m² in Anspruch nehmen. Einzug ist bereits in Q4 2008“, erklärte Architekt Michael Heins als Geschäftsführer der Wohnungsbau Heins GmbH.

Mit weiteren Interessenten, die sich hier niederlassen und die positiven Effekte des Engineering Park Aachens in Anspruch nehmen, ist man bereits in Gesprächen. Dazu gehören auch Partner von Caverion, die diesen Standort für ihre Aktivitäten nutzen werden.

Der erste Bauabschnitt für Caverion wird bereits im November 2008 fertiggestellt. Das gesamte Gebäude wird im April 2009 eingeweiht. „So können die Bedürfnisse und Anforderungen der künftigen Mieter noch berücksichtigt werden“, führt Jens Kreiterling, der für das Projekt verantwortlich ist, aus.