Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Stuttgarter Statistikamt widerspricht Mietervereinsvorwürfen

Das Städtische Statistische Amt in Stuttgart ist der Kritik des Mietervereins entgegen getreten, der die amtliche Schätzung von lediglich 1.300 benötigten zusätzlichen Wohneinheiten pro Jahr als zu niedrig bezeichnet hatte.

Der Vorsitzende des Mietervereins, Rolf Gaßmann, hatte sich irritiert gezeigt, dass das Amt von einem quasi ausgeglichenen Wohnungsmarkt in der Landeshauptstadt ausgehe, obwohl sich die Anwohner immer wieder über zu hohe Mieten beschweren würden, was auf eine Knappheit hindeute. Das Statistikamt begründete seine Auffassung mit einer im Jahr 2010 gesunkenen Einwohnerzahl und der regen Bautätigkeit der jüngeren Vergangenheit. Dem hielt Gaßmann entgegen, dass viele Kündigungen wegen Eigennutzung vor Gericht land...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Stuttgart