Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Stuttgart 21 teurer als geplant

Bahnchef Rüdiger Grube schloss gestern bei einer Veranstaltung der Wirtschafts- und Industrievereinigung (WIV) Stuttgart nicht aus, dass es zu einer Kostensteigerung gegenüber den geplanten 3,076 Milliarden Euro für Stuttgart 21 kommen könne. Ziel sei es nun, die Summe von 4,5 Milliarden Euro (vertraglich fixierte Obergrenze) nicht zu überschreiten. Werden sie überschritten, können die Vertragspartner aussteigen. Er habe keine Sorge unter dieser vertraglich vereinbarten Summe zu bleiben, betonte Grube, der nun Stuttgart 21 zur Chefsache erklärt hat. Bis Mitte November wolle man die neue Kostenrechnung vorlegen, betonte Gruber, der Fehler in der Kommunikation zugab. Dann hätten die Projektpartner Gelegenheit, bis zur vertraglich fes

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Stuttgart