Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Studie „FutureHotel“: Kunden lieben mobilen Service

Hoher Bedarf, geringe Umsetzung: Hotels haben die Notwendigkeit erkannt, ihre Gäste über mobile Services und Angebote in den sozialen Medien anzusprechen, werden aber selbst kaum aktiv. Das ist eines der Ergebnisse des Projekts „FutureHotel“, das von Europas führendem Hotelportal HRS unterstützt wird. Insgesamt 2.590 Hoteliers in Deutschland, Österreich und der Schweiz wurden zu Hotel-Trends und dem Gästeverhalten von morgen befragt. Das Projekt wurde vom renommierten Fraunhofer-Institut initiiert und bringt Vertreter aus Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft zusammen.

.

Besonders interessant: Rund 55 Prozent der befragten Hoteliers sprechen sich für die hohe Bedeutung mobiler Buchungsmöglichkeiten aus. Social Media Kanäle halten rund 80 Prozent der befragten Hoteliers für sinnvoll. Auf der anderen Seite zeigt sich bei den Hoteliers bisher wenig Umsetzung. Nur rund sieben Prozent geben an, Kunden entsprechende Lösungen wie beispielsweise eigene Apps mit ortsbezogenen Informationen anzubieten. Immerhin knapp ein Drittel der Befragten sagt aus, sie seien bereits mit der Planung mobiler Services beschäftigt. Insgesamt 48 Prozent geben jedoch an, dass die Einführung dieser Services überhaupt nicht vorgesehen sei. Ein möglicher Grund liegt in den hohen Investitionen, die die Hoteliers hierfür aufwenden müssten.

Bei der Entwicklung weiterer mobiler Dienste rund um den Hotelaufenthalt sieht HRS enormes Potenzial. Insbesondere die sogenannten Location Based Services stehen dabei im Mittelpunkt. Über Standortinformationen, die das Mobilfunkgerät liefert, können Hotelgäste ohne großen Recherche-Aufwand beispielsweise Restaurants oder öffentliche Verkehrsmittel rund um ihr Hotel auf einen Blick erfassen.